3/12/2015

man wird doch noch träumen dürfen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ja wenn, ja wenn .. 
Ja dann,  ja dann .. würd ich mir definitiv ein Zimmer gemeinsam mit dem D. im wunderschönen Schlosshotel Fiss mieten und dort die ganze Wintersaison ausharren. Warum? Seht selbst :)
An Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind hier fast keine Grenzen gesetzt (aber dazu noch mehr im nächsten Post) und Hunger muss hier bestimmt auch keiner leiden.  Der D. und ich hatten ja leider nur drei Tage dieses Vergnügen aber die hatten es echt in sich. Vom Wettergott begleitet, was aber auch daran liegen könnte dass wir immer so brav aufessen, sind wir am Donnerstag Abend angereist und wurden sehr herzlich empfangen. Und weil wir schon beim Essen sind wurden wir auch gleich mit einem fünfgängigen Abendmenü willkommen geheißen. Ich kann euch nur sagen ich war schon in vielen Hotels und esse gerne auswärts in Lokalen aber dass was uns dieser Tage geboten wurde kann man kaum topen. Auch das Service will ich an dieser Stelle kurz erwähnen da es wirklich erste Klasse war. Es gab keine Kellnerin oder Kellner ohne Lächeln im Gesicht und das zu jeder Tages- und Nachtzeit, das gilt natürlich auch für das Personal an Rezeption, Zimmerdamen und Hauspersonal. Nach reichlich Essen und mit vollem Magen ging es nach einem Absacker an der Bar ins Bett. Am nächsten Morgen wurden wir von den ersten Sonnenstrahlen geweckt und konnten es kaum glauben als wir aus unserem Fenster den strahlend blauen Himmel sahen und die traumhafte Piste wo sich schon die ersten Frühaufsteher tummelten. Schnell gefrühstückt und rein in die Gondel, rauf auf den Berg. Aber dazu werd ich euch auch näheres im nächsten Beitrag berichten. Am Nachmittag von 13.30 bis 17.00 gab es im Hotel täglich ein Vital- und Wellnessbuffet welches den besten Apfelstrudel beinhaltet den ich jemals gegessen habe. Diese Buffetmöglichkeit war perfekt da man hier gleich nach dem Ski fahren mit dem Schigewand essen konnte ohne sich vorher noch duschen und umziehen zu müssen oder für die Wellnesser unter uns die konnten das Buffet gemütlich im Bademantel in der Vitallouge einnehmen. Nach dem Schi fahren haben wir täglich den Wellnessbereich genossen und es uns einfach gut gehen lassen. Das Hotel bietet neben einer riesen Auswahl an verschiedenen Saunen diverse Beauty und Spabehandlungen an und auch für Kinder gibt es jede Menge zu entdecken. Auch wir mussten Splash, die Wasserwelt für Kinder und Jugendliche, mit der 48 m langen Reifenrutsche testen und sie hat den Test bestanden. Danach können die Kleinen unter uns auch noch im eigenen Kino entspannen  und die großen (da mein ich jetzt mich ;)) im eigenen Hotelshop bummeln gehen. Alles in allem einer der Besten Urlaube die wir bis jetzt hatten wenn es auch wie fast immer viel zu kurz war :). Nähere Infos zum Hotel und aktuelle Preise findet ihr unter http://www.schlosshotel-fiss.com/ oder auf dem eigenen Blog des Hotels wo ihr auch immer mit aktuellen News, Beautytipps oder Rezepten zum Nachkochen vom Küchenchef persönlich versorgt werdet.



"Träume und Ziele, das ist der Zündstoff deiner täglichen Selbstmotivation und der Antrieb dich jeden Tag aufs neue anzustrengen, um deinem Ziel näher zu kommen, deinen Traum zu leben."
Heiko Keller

 *in freundlicher Zusammenarbeit mit Schlosshotel Fiss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen