4/01/2016

#homecoming_2

Wie schon im Beitrag zu Beginn der Woche angekündigt will ich euch heute mehr von den Wellnessmöglichkeiten im Tirolerhof erzählen. Da wir aufgrund des tollen Wetters jeden Tag auf der Piste waren war der Elements Panorama Spa für uns der tägliche Ausklang eines tollen Schitages. Ist aber für alle Nichtschifahrer oder auch außerhalb der Wintersaison täglich ab 12 Mittags bis 20 Uhr geöffnet.

Neben verschiedenen Ruhemöglichkeiten auf Wasserbetten oder vor dem Kaminfeuer können Hotelgäste auch die letzten Sonnenstrahlen auf dem Balkon genießen. Wer sich nach besonders viel Ruhe oder einer Auszeit zu zweit sehnt kann auch den VIP Spa mieten, eine exklusive Behandlung inklusive. Natürlich hat man auch so jederzeit die Möglichkeit aus einem der vielen Verwöhnpakete und Massagen zu wählen und sich einen Termin bei Kathi oder den anderen netten Damen zu vereinbaren. Ich habe mich für eine Hot Stone Massage entschieden und am Tag darauf eine Gesichtsbehandlung inkl. Lymphdrainage genossen, wie ihr auf den Fotos sehen könnt. Beide Behandlungen waren total angenehm und durch die entspannende Atmosphäre die durch den Einsatz von Licht und Musik entsteht würde man nur zu gerne ein wenig verlängern. Aber neben der Entspannung sind wir auch jeden Tag im Hallenbad welches sich im Tiefparterre befindet unsere Längen geschwommen und einmal hab ich es sogar im hauseigenen Fitnesscenter auf den Stepper geschafft. Im Tirolerhof kommen auch Saunafans auf ihre Kosten da es neben einer klassischen Sauna auch weitere Highlights wie ein Osmanisches Dampfbad, eine Sole Inhalationsgrotte und ein Tepidarium gibt.
Wer so wie wir gerne den Mix aus allem sucht ist in diesem Haus gut aufgehoben. Die Lage des Hotels ist wirklich ausgezeichnet, man kann sowohl den See, die Altstadt als auch die Talstadtion der Schmitten super gut zu Fuß erreichen. Sollte man mit Kindern unterwegs sein und daher die 7 Minuten Fußweg mit Schi und Schischuhen doch ein wenig zu weit gibt es auch ein Shuttleservice das die Gäste gerne zum Lifteinstieg bringt oder man fährt mit dem Schibus. Neben der Schmitten welche wie gesagt zu Fuß erreichbar ist befindet sich noch das Kitzsteinhorn und Maiskogel in der Nähe und ist mit dem Auto ziemlich gut anzufahren. Also 3 Skigebiete mit über 138 km gut präparierten Pisten, Funparks und tollen Hütten die zum Apresski einladen, was will das Urlauberherz mehr?
Wir haben die Zeit im Tirolerhof total genossen und planen bereits unseren nächsten Aufenthalt im Sommer. Eine Runde im See muss ich auf alle Fälle schwimmen der hat mich schon jetzt angelacht :).
Solltet Ihr Fragen haben oder ein Angebot für euren nächsten Urlaub suchen dann wendet euch an das Team des Tirolerhofs, welches euch gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.









*in freundlicher Zusammenarbeit mit Tirolerhof Zell am See

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen